Sie sind hier: Startseite Zentrale Befragungen Sonstige Befragungen

Sonstige Befragungen

Hier wird die Durchführungen von internen und externen Befragungen beschrieben, die nicht expliziter Teil des Qualitätsmanagementsystems für den Bereich Studium und Lehre an der Universität Freiburg sind.

Neben den von der Abteilung Qualitätsmanagement Studium und Lehre (LL-QM) durchgeführten Zentralen Befragungen zur Studienqualität, können Entsprechend § 9 Abs. 3 der Satzung der Albert-Ludwigs-Universität zur hochschulinternen Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung für den Bereich Studium und Lehre Befragungen, die nicht Teil des Qualitätsmanagementsystems der Albert-Ludwigs-Universität sind, nur mit Zustimmung des Prorektorats für Studium und Lehre (PRSL) durchgeführt werden. Diese können von internen und externen Akteur*innen initiiert werden, der Ablauf ist untenstehender Abbildung dargestellt.

Die Checkliste für interne und externe Befragungsanliegen können Sie hier downloaden.

Universitätsinterne Befragungen

Solche Befragungen werden einerseits von internen Akteur*innen (Mitgliedern der Universität, bspw. Verwaltungseinheiten oder Fakultäten) an die Abteilung Qualitätsmanagement in Studium und Lehre zur Prüfung und Entscheidungsvorbereitung durch das Prorektorat herangetragen, jedoch im Regelfall von den internen Akteur*innen selbst durchgeführt. Dieses Vorgehen hat das Ziel, redundante Befragungen zu vermeiden und eine methodische und datenschutzrechtliche Prüfung sicherzustellen. Im Falle universitätsinterner Befragungen, die in der Regel nicht durch die Abteilung Qualitätsmanagement in Studium und Lehre durchgeführt werden, ist lediglich die Antrags- und Genehmigungshase (①-③), einschlägig.

Universitätsexterne Befragungen

Hierbei handelt es sich um Erhebungen von universitätsexternen Akteur*innen (beispielsweise Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), folgend externe Akteur*innen), die Studierende der Albert-Ludwigs-Universität als Gegenstand der Stichprobe haben. Im Verlauf des Prozesses prüft die Abteilung Qualitätsmanagement in Studium und Lehre methodisch-inhaltliche Aspekte. Sie prüft die Passung zum Qualitätsmanagementsystem der Universität und bezieht relevante Abteilungen mit ein, wie zum Beispiel das Dezernat 5 / die datenschutzbeauftragte Person bei einer datenschutzrechtlichen Prüfung. Für die datenschutzrechtliche Prüfung wird ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten benötigt. Über die Zu- bzw. Absage zur Teilnahme an der geplanten Befragung entscheidet auch hier das Prorektorat Studium und Lehre. Anders als bei internen Befragungen muss der Prozess des Versendens von Einladungsschreiben und ggf. Erinnerungsschreiben aus Datenschutzgründen immer über die Abteilung Qualitätsmanagement in Studium und Lehre erfolgen. Die sonstige Umsetzung der Befragung bleibt jedoch stets bei dem / der Antragssteller*in. Externe Befragungen lassen sich in folgenden Phasen beschreiben: Antrags- und Genehmigungshase, Feld- und Auswertungsphase.[1]

 

Abbildung: Ablauf von internen bzw. externen Befragungen

SonstigeBefragungen


[1] Von dem Prüf- und Genehmigungserfordernis ausgenommen ist die Teilnahme an der Studierendenbefragung im Rahmen des CHE Rankings. Der Wunsch zur Teilnahme soll hier gegenüber dem Ranking-Koordinator Christian Jehle (christian.jehle@zv.uni-freiburg.de) erklärt werden.